Beruflich neu durchstarten

Mit einer Vielzahl von IHK Ausbildungen eröffnen wir Ihnen individuelle Möglichkeiten für Ihren beruflichen Wiedereinstieg oder Neuanfang.

Mehr erfahrenschließen
Die Organisationstalente
Fragen stellen leicht gemacht: Bei uns lernen Sie in kleinen Ausbildungsteams von maximal 15 Teilnehmern.

Bei der Ausbildung zur Bürofachkraft handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf für Menschen mit individuellem Förderbedarf. Als Bürofachkraft arbeiten Sie überwiegend mit modernen EDV-Systemen und unterstützen die kaufmännischen, verwaltenden und organisatorischen Abläufe von Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche. Ihr Tätigkeitsfeld ist weitreichend, wodurch Sie vielseitig einsetzbar sind.

Die Organisationstalente
Fragen stellen leicht gemacht: Bei uns lernen Sie in kleinen Ausbildungsteams von maximal 15 Teilnehmern.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung mitbringen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie haben Ihren Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare Ausbildung.
  • Sie haben Spaß an planenden und organisatorischen Tätigkeiten sowie am Umgang mit anderen Menschen.
  • Sie arbeiten gerne mit Computer und Telefon.
Die Organisationstalente
Fragen stellen leicht gemacht: Bei uns lernen Sie in kleinen Ausbildungsteams von maximal 15 Teilnehmern.

Die Ausbildung dauert 18 Monate und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Neben einem mehr-monatigen Praktikum gehört auch die Prüfung für den internationalen und europäischen Computerführerschein ICDL/ECDL dazu.

Ein bis zu sechs Monate dauernder Reha-Vorbereitungslehrgang ist möglich. Damit frischen Sie Ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen auf. 

Allrounder in der Verwaltung
Als Kauffrau/-mann für Büromanagement werden Sie überwiegend mit modernen Arbeitsmitteln und branchenüblichen EDV-Systemen arbeiten.

Der Beruf von Kaufleuten für Büromanagement ist äußerst vielseitig: So können Sie alle kaufmännischen und organisatorischen Tätigkeiten in Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche ausüben. Von Einkauf über Lagerverwaltung und Verkauf bis hin zur Finanzbuchhaltung und Personalwirtschaft erlernen Sie branchenunabhängige bürotechnische Abläufe. Moderne Arbeitsmittel und EDV-Systeme unterstützen Sie hierbei. 

Weitere Infos finden Sie hier!

Allrounder in der Verwaltung
Als Kauffrau/-mann für Büromanagement werden Sie überwiegend mit modernen Arbeitsmitteln und branchenüblichen EDV-Systemen arbeiten.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung mitbringen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie haben Ihren Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare Ausbildung.
  • Sie haben Spaß an planenden und organisatorischen Tätigkeiten sowie am Umgang mit anderen Menschen.
  • Sie arbeiten gerne mit Computer und Telefon.
Allrounder in der Verwaltung
Als Kauffrau/-mann für Büromanagement werden Sie überwiegend mit modernen Arbeitsmitteln und branchenüblichen EDV-Systemen arbeiten.

Die Ausbildung dauert 2 Jahre und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Neben einem mehr-monatigen Praktikum gehört auch die Prüfung für den internationalen und europäischen Computerführerschein ICDL/ECDL dazu.

Darüber hinaus können Sie eine Zusatzqualifikation in Englisch für kaufmännische Auszubildende mit IHK-Zertifikat erwerben.

Ein bis zu sechs Monate dauernder Reha-Vorbereitungslehrgang ist möglich.

Allrounder in Industrie-Betrieben
In kleinen Ausbildungsteams von maximal 15 Teilnehmern lernen Sie Schritt für Schritt Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen.

Als Wirtschaftsprofis mit speziellem Know-how in der Produktion organisieren Industriekaufleute die Verwaltung in der Industrie. Sie befassen sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben wie Materialwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Personal-, Finanz- und Rechnungswesen. Im Handel, bei Banken, Versicherungen und im öffentlichen Dienst sind sie ebenso gefragt wie in der Kundenberatung, im Verkauf oder im Personalwesen.

Weitere Infos finden Sie hier!

Allrounder in Industrie-Betrieben
In kleinen Ausbildungsteams von maximal 15 Teilnehmern lernen Sie Schritt für Schritt Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung mitbringen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie haben Ihren Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare Ausbildung.
  • Sie haben Spaß an planenden und organisatorischen Tätigkeiten sowie am Umgang mit anderen Menschen.
  • Sie arbeiten gerne mit Computer und Telefon.
Allrounder in Industrie-Betrieben.
In kleinen Ausbildungsteams von maximal 15 Teilnehmern lernen Sie Schritt für Schritt Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen.

Die Ausbildung dauert 2 Jahre und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Neben einem mehr-monatigen Praktikum gehört auch die Prüfung für den internationalen und europäischen Computerführerschein ICDL/ECDL dazu.

Darüber hinaus können Sie eine Zusatzqualifikation in Englisch für kaufmännische Auszubildende mit IHK-Zertifikat erwerben.

Ein bis zu sechs Monate dauernder Reha-Vorbereitungslehrgang ist möglich.

Mechatroniker der mobilen Zukunft
Stahl trifft Carbon: Die BBRZ Fahrradtechnik verbindet Tradition und Moderne in der Mobilität und bietet Ihnen beste Zukunftschancen als Fahrradmonteur oder Zweiradmechatroniker.

Von Citybikes über Trekkingräder und Mountainbikes bis hin zu Rennrädern – als Fahrradmonteur/Zweiradmechatroniker montieren, warten und reparieren Sie alle Arten von Fahrrädern und passen Sie den Wünschen der Kunden an. Darüber hinaus beraten Sie die Kunden und helfen Ihnen, das für sie passende Zweirad, entsprechende Einzelkomponenten oder Zubehör zu finden. Zudem erlernen Sie den Umgang mit einem Warenwirtschaftsprogramm der Fahrradbranche.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Mechatroniker der mobilen Zukunft
Von Licht über elektrischen Antrieb bis hin zu elektronischen Steuerungen – Sie werden die Elektrotechnik eines Fahrrads kennen lernen.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung mitbringen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie haben Ihren Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare Ausbildung.
  • Sie haben Spaß am Umgang mit anderen Menschen.
  • Sie interessieren sich für moderne Technik und sind handwerklich-technisch geschickt.
  • Sie bringen eine gute Beweglichkeit und manuelle Feinmotorik mit und sind belastbar.
Mechatroniker der mobilen Zukunft
Hier lernen Sie den Laufradbau – ein Klassiker in der Ausbildung zum Fahrradmonteur/Zweiradmechatroniker.

Die Ausbildung zum Fahrradmonteur dauert 18 Monate und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

In der Ausbildungszeit ist ein 5-monatiges Praktikum in einem passenden Unternehmen Ihrer Wahl enthalten. Nach weiteren 6 Monaten können Sie zudem die Prüfung zum Zweiradmechatroniker/in (Fach-Richtung: Fahrradtechnik) vor der IHK abzulegen.

Ein Reha-Vorbereitungslehrgang ist möglich.

Erfolg mit der mobilen Zukunft

Bernhard Neu repariert für sein Leben gerne Fahrräder. Dabei kam der 40-Jährige über Umwege zu diesem Beruf. Gelernt hatte er Dachdecker, dann zwang ihn eine Organtransplantation dazu, aufzuhören. Im Gespräch mit einem Arzt der Deutschen Rentenversicherung kommt Neu auf die Alternative Zweiradmechaniker. „Ich habe in der Freizeit schon immer gerne an meinem Fahrrad geschraubt.“ Bernhard Neu erfährt von der Ausbildung am BBRZ.

„Die Teilnehmer reparieren Räder für Kunden aus der Region und knüpfen so erste Kontakte zu Unternehmen“, sagt Gerhard Heil, Leiter des technischen Bildungszentrums. Bernhard Neu schafft über ein Praktikum den Sprung in ein Fahrradgeschäft in Karlsruhe.

Auch nach sechs Jahren im Beruf lernt er nie aus. Durch den Siegeszug des E-Bikes ist aus dem Beruf der Zweiradmechatroniker geworden. „Ständig kommen neue technische Details dazu und ich muss immer auf dem neuesten Stand sein. Diese Abwechslung gefällt mir“, sagt Neu.

Experten für Produktionsprozesse
Fräswerkzeug vor einer CNC-gesteuerten Fräsmaschine: Sie werden den Umgang mit Werkzeugen und modernen Maschinen erlernen.

Als Industriemechaniker überwachen und optimieren Sie Produktionsprozesse. Dazu fertigen, montieren und prüfen Sie Baugruppen und Geräte der Feinwerktechnik und nehmen diese in Betrieb. Sie warten und reparieren Maschinen und Anlagen und weisen Anwender in die Bedienung und Handhabung ein. Bei Ihren vielseitigen Aufgaben wissen sie, CNC-Maschinen einzusetzen und mit technischen Zeichnungen bzw. CAD-Programmen umzugehen. 

Weitere Informationen finden Sie hier!

Experten für Produktionsprozesse
Description (max. 250 Zeichen) Qualitätskontrolle in der Produktion: Hier kommt es auf Sorgfalt und Genauigkeit an.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für die Ausbildung mitbringen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie haben Ihren Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen oder verfügen über eine vergleichbare Ausbildung. Sorgfalt und Genauigkeit kennzeichnet Ihre Arbeitsweise.
  • Sie verstehen technische Vorgänge und können räumlich und mathematisch denken.
  • Sie verfügen über handwerklich-technisches Geschick und sind körperlich belastbar.
Experten für Produktionsprozesse
Description (max. 250 Zeichen) Qualitätskontrolle in der Produktion: Hier kommt es auf Sorgfalt und Genauigkeit an.

Die Ausbildung zum Industriemechaniker dauert 24 Monate und ist in 2 Prüfungsabschnitte gegliedert. Nach 12 Monaten legen Sie die erste und nach 24 Monaten die zweite Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. In Ihrer Ausbildungszeit ist ein 4-monatiges Praktikum in einem passenden Unternehmen Ihrer Wahl enthalten.

Ein bis zu sechs Monate dauernder Reha-Vorbereitungslehrgang ist möglich.

Experten für Produktionsprozesse
Description (max. 250 Zeichen) Qualitätskontrolle in der Produktion: Hier kommt es auf Sorgfalt und Genauigkeit an.

Ihre Ausbildung zum Industriemechaniker ist eingebettet in reale Produktionsprozesse bei unseren Partner-Unternehmen. So erwerben Sie nicht nur aktuelles Know-how zur Bedienung hochmoderner Maschinen, sondern lernen und arbeiten in kleinen Ausbildungsteams projektbezogen und qualitätsorientiert. Ein weiterer Vorteil: Schon während Ihrer Ausbildungszeit können Sie wertvolle Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern knüpfen.

So erreichen Sie uns!

Christian Schindler

Christian SchindlerTeamleitung Aufnahme und Vertrieb
Telefon: +49 (0) 7202 91 33 37
E-Mail senden

Christine Geißler

Christine GeißlerSachbearbeitung Vertrieb
Telefon: +49 (0) 7202 91 33 37
E-Mail senden

Ausbildung und Umschulung

Unser Angebot umfasst ein breites Spektrum an anerkannten Ausbildungen und Umschulungen mit IHK-Abschluss. So unterstützen wir Sie dabei, eine berufliche Tätigkeit zu finden, die zu Ihrer neuen Situation passt.

Mit modern ausgestatteten Trainingsräumen, praxisnahem Unterricht und unterstützenden Leistungen bieten wir Ihnen einen ganzheitlichen Ansatz, um Ihre Ziele zu erreichen. Innerhalb von 2 Jahren erlernen Sie notwendige berufliche Grundlagen, um auf dem Arbeitsmarkt zu überzeugen.

Auch nach Ausbildungsende stehen wir Ihnen zur Seite und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Strategien für Ihren beruflichen Wiedereinstieg. Dazu zählen Bewerbungstrainings und spezielle Vermittlungstrainings bei potentiellen Arbeitgebern.